Die Inventor FAQ wird unterstützt von:

Inventor FAQ Logo

02.06.2010

Inventor automatisieren mit iLogic - Teil 5

Im fünften Teil der iLogic Artikelreihe geht es darum, einen Bauteil solange zu ändern, bis das Bauteil ein bestimmtes Gewicht hat. Hier die Links zu den iLogic Artikel 1-4 mit denen ihr anfangen solltest, falls noch nicht geschehen:

Inventor automatisieren mit iLogic - Teil 1
Inventor automatisieren mit iLogic - Teil 2
Inventor automatisieren mit iLogic - Teil 3
Inventor automatisieren mit iLogic - Teil 4

Wie gesagt, geht es in diesem Beispiel darum, einen Bauteilparameter (dicke) solange Schrittweise zu ändern, bis das Bauteil ein bestimmtes Gewicht erreicht hat. Das Bauteil ist eine Platte mit Bohrungen, die exakt 0,5 Kg wiege soll. Die Dicke der Platte entspricht dem Wert des Parameters “dicke”.

image

image

Das momentane Gewicht (bei dicke = 10) beträgt ca. 0,38 Kg. Legen wir los!

Zuerst brauchen wir eine neue Regel, die ich “Masse” genannt habe. Der Aufbau der Regel sieht wie folgt aus:

image

Los geht es damit, das wir der Variable “mass” das aktuelle Bauteilgewicht zuordnen. Einfügen können wir die Zeile automatisch über den Baum links.

image

Nach der Kommentarzeile weisen wir der Variable x den Wert des Parameter “dicke” aus unserem 3D Modell zu.

image

Dann kommt eine Meldungsbox, die den Wert für x ausgibt. Wir ergänzen noch das x und ändern den Titel.

image

Jetzt kommt was optionales. Ich weise der Variable y den Wert 0 zu. Das ist nur als Zähler zu sehen.

Nun folgt die eigentliche Schleife. Wir schreiben dazu: Do While not und ergänzen dann noch das EqualWithinTolerance (mass, 0.5, 0.05) Das bedeutet: Mache (das folgenden) solange nicht (=Do While not) die Masse = 0,5 ist mit einer Toleranz von 0,05. Denn es kann ja sein, das wir nie exakt auf 0,5 Kg kommen und dann würde die Schleife niemals enden. Deswegen “EqualWithinTolerance”

image

Innerhalb der Schleife vergrößern wir das x in jedem Durchlauf um +0.1 und setzen das y um 1 größer. Dann ordnen wir den Parameter “dicke” den neuen x-Wert zu. x war ja gleich “dicke” (s. Zeile 2) und ist nach dem Erhöhen 10+0.1 = 10.1. Durch die Zeile “Parameter("dicke") = x” wird die Dicke der Platte nun auf 10.1 geändert.

image

Jetzt aktualisieren wir das Modell und die Grafik…

image

… was zur folge hat, das sich das Modell ändert und somit auch die Masse, die wir wieder der Variable “mass” zuordnen.

image

Jetzt kommt die “Sicherung”, die verhindert, das die Schleife bis an den “Sankt Nimmerleinstag” durchlaufen wird, weil wir vielleicht nie das Gewicht von 0,5 Kg erreichen. Wenn y=40 ist (also nach 40 Durchläufen durch die Schleife) wird die Schleife verlassen, was die Zeile If y = 40 Then Exit Do bewirkt.

image

Loop letztendlich ist der Abschluss der “Do While Not” Schleife. Wenn die Schleífe verlassen wird, gibt die letzte Meldungsbox den neuen Wert x aus.

image 

Um zu verhindern, das die Regel bei jeder Modelländerung ausgeführt wird, setzen wir noch oben im Register “Optionen” noch den Haken bei “Nicht automatisch ausführen”.

image

Wenn wir nun die Regel starten geht es los ;)

Hier ein Video dazu und die Inventor 2011-IPT kannst du hier runterladen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

War der Beitrag hilfreich oder hast du eine Ergänzung dazu?
Ist noch eine Frage offen?
Ich freue mich auf deine Rückmeldung!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Inventor FAQ Newsletter. Emailadresse: