Die Inventor FAQ wird unterstützt von:

Inventor FAQ Logo
Einsteigertipps Profitipps Probleme & Abstürze Themensammlungen Newsletter & Feed Alle Artikel Blog unterstützen
Newsletter RSS Feed Google+

14.09.2011

Wer belegt welche Netzwerklizenz als Abfrage von einem Client-PC [FlexLM]

Über die LM Tools lässt sich auslesen, wer welche Netzwerklizenz belegt. Eine weitere Möglichkeit bietet das Kommandezeilentool lmutil, dass beim Netzwerklizenzdienst enthalten ist.

image

Wer den Netzwerklizenzdienst nicht installieren will, kann lmutil auch hier herunterladen. Hier einige der Links von der Seite:

Die ZIP-Datei herunterladen und auf der Festplatte abspeichern. Dann ein DOS-Fenster öffnen, in das Verzeichnis wechseln, wo lmutil liegt und dort eingeben: lmutil lmstat -a -c @LIZENZSERVERNAME

Bei mir z.B. lautet der Aufruf: lmutil lmstat -a -c @jwagner-hp

Und so sieht die Ausgabe aus:

image

Man sieht schön, dass momentan eine PSP 2010 Lizenz belegt ist und zwar von dem Benutzer jwagner am PC jwagner-hp. Man kann den ganzen Aufruf auch in einer BAT-Datei speichern und die dann aufrufen, um eine Übersicht über die belegten Lizenz und wer sie belegt zu erhalten.

image

Das Tool kann noch mehr. Eine Übersicht über alle Optionen gibt’s mittels lmutil /?

Kommentare:

  1. Hallo,

    ich benutze das auch schon länger.
    Die Abfrage der Inventor-Lizenzen funktioniert einwandfrei.
    Aber bei den Vault-Workgroup-Lizenzen zeigt es bei uns leider immer nur den Benutzer und Rechnername des Lizenzservers an, nicht des Clients.
    Ist das bei anderen auch so? Gibt es eine Lösung?

    Gruß

    Michael

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Michael,
    Bei Vault ist es so, das der ADMS stellvertretend für die Clients die Lizenzen zieht, deswegen siehst du auch nur den ADMS unter den Vault Lizenzen.

    AntwortenLöschen

War der Beitrag hilfreich oder hast du eine Ergänzung dazu?
Ist noch eine Frage offen?
Ich freue mich auf deine Rückmeldung!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Inventor FAQ Newsletter. Emailadresse: