Die Inventor FAQ wird unterstützt von:

Inventor FAQ Logo

15.09.2009

Festplatte aufräumen vor/nach der Inventor 2010 Installation

Wer seinen Rechner schon längere Zeit im Einsatz hat, der hat sicherlich einige Autodeskprodukte auf der Platte, die er, wenn nur noch Inventor 2010 im Einsatz ist, nicht mehr benötigt. Also mal unter Systemsteuerung > Software bzw. Programme und Funktionen unter Vista schauen, was dort alles deinstalliert werden kann.

image

Alles was Version 2009 (oder darunter) im Namen hat, kann deinstalliert werden. Wer den ADMS inkl. SQL Server lokal installiert hatte, um Zugriff auf die Normteile zu haben und jetzt die neuen lokalen Normteile von Inventor 2010 ohne SQL Server nutzt, kann auch die SQL Server Instanz AUTODESKVAULT und den Autodesk Data Managment Server 2009 deinstallieren.

Sollten in der Liste nur ein Eintrag für den SQL Server sein, es aber mehrere Instanzen geben (z.B. weil andere Programme weitere SQL Server installiert haben) dann im Deinstallationsdialog die Instanz “AUTODESKVAULT” wählen und die gemeinsamen SQL Server Komponenten beibehalten. Sollten sogar irgendwo eine SQL Instanz “CONTENTCENTER” auftauchen, kann diese auch weg. Das sind noch Normteile von Inventor 10. Vorsicht ist geboten, wenn der ADMS & SQL Server auch für selbst angepasste Normteiledatenbanken oder gar Vault genutzt wurde. Dann sollte der ADMS auf die neueste Version migriert werden.

image

Wer es ganz ordentlich machen will, der löschen auch die Überreste der Verzeichnisse unter ..\Programme\Autodesk\<Programmname>2009 sowie unter \..Dokumente und Einstellungen\<Kontoname>\Application Data\Autodesk\.. löschen. Sie dazu auch: Inventor sauber deinstallieren und neu installieren um „ungeklärte Phänomene“ zu beseitigen

Die ganzen Aufräumarbeiten macht man am besten, bevor man den neuen Inventor installiert.

Ergänzung, nach einer Mail von Michael:

Sollte es nach der Deinstallation von ACAD Mechanical 2009, beim öffnen einer "dwg" zu einem Fehler kommen (Kann die Anwendung Autocad Mechanical 2009 nicht finden) oder so ähnlich. Dann könnte das an einem Registryeintrag liegen der noch auf die 2009'er Version verweist. (HKEY_CURRENT_USERSoftwareAutodeskDwgCommonshellexapps{56A0F03C-50A5-425e-B919-1E5E40FA0168}:ACADMPP) In diesem Schlüssel sind dann 3 Einträge folgendermaßen zu korrigieren:
OpenDdeSvc  AutoCAD.r18.DDE
OpenLaunch "C:Program FilesAutodeskACADM 2010acad.exe"  "/p" "<<ACADMPP>>" "%1"
PrintLaunch "C:Program FilesAutodeskACADM 2010acad.exe"  "/p" "<<ACADMPP>>"  /print "%1"
Danach kann im Explorer wie gehabt per Doppelklick eine Zeichnung wieder mit ACADM 2010 geöffnet werden.
Die Ursache liegt im DWG Launcher, der die Deinstallation der 2009' er Version verschlafen hat.

Gruß Michael

Danke für den Hinweis, Michael!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

War der Beitrag hilfreich oder hast du eine Ergänzung dazu?
Ist noch eine Frage offen?
Ich freue mich auf deine Rückmeldung!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Inventor FAQ Newsletter. Emailadresse: