Die Inventor FAQ wird unterstützt von:

Inventor FAQ Logo
Einsteigertipps Profitipps Probleme & Abstürze Themensammlungen Newsletter & Feed Alle Artikel Blog unterstützen
Newsletter RSS Feed Google+

20.02.2012

Test: Design Review Mobile für Android

Seit ein paar Tagen gibt es nun Design Review für Android. Ich habe die App auf mein Tablet, einem eeepad Transfomer TF 101, heruntergeladen und mache heute, am Sonntag morgen, einen kleinen Test. Die Tests mache ich mit der Arbor Press aus den Tutorial Files und einer etwas größeren Baugruppe.

image

image

Ich habe von der Arbor Press eine DWFx des 3D Modells und eine DWFx mit der 2D Zeichnung und dem 3D Modell erstellt. Von der PromoCell habe ich eine 3D DWFx erstellt, die 2MB groß ist.

Der erste Schritt war der Upload der DWFx Dateien in die Autodesk Cloud. Design Review für Android unterstützt leider kein direktes laden der DWF-Dateien von der SD-Karte oder gar anderen Clouddienste wie Dropbox.

image

Dann Design Review auf dem Tablet starten und an der Autodesk Cloud anmelden. Nun können die Dokumente auf das Tablett geladen werden. Leider aber nur einzeln! Was ist, wenn ich zu einem Projekt 100 DWF Dokumente habe, die ich auf dem Tablet mitnehmen will? Die muss ich dann wohl alle einzeln runterladen.

Kleine 3D DWF

Den Anfang macht die Arbor Press 3D. Ich habe jeweils Screenshots der DWF in Design Review auf meinem Notebook und dann auf dem Tablet erstellt.

image

Wie im Screenshot zu sehen, unterstützt die Desktopversion u.a. das Messen und die Positionsdarstellungen sowie die Anzeige der Teileliste der Baugruppe.

P20120219091742

Im Gegensatz dazu lässt sich die DWF Datei auf dem Tablet zwar sehr einfach mit Fingergesten drehen (1 Finger), zoomen (2 Finger) und panen (3 Finger). Auch die iProperties einer gewählten Komponenten werden angezeigt. Positionsdarstellungen, Stücklisten und der sonst in allen Autodeskprogrammen allgegenwärtige ViewCube fehlen aber. Ebenso ist kein Messen oder Redlining am 3D Modell möglich. Auch das Ausblenden von Komponenten scheint nicht möglich zu sein. Zudem keine Schnitte,…

Kombinierte 2D/3D DWF Datei

Im zweiten Test habe ich eine DWF Datei geladen, die sowohl eine 2D Zeichnung wie auch das zugehörige 3D Modell enthält.

image

Die Desktopversion zeigt wie bekannt alle Informationen an.

P20120219093057

P20120219093125

P20120219093155

In der Mobile App lassen sich auf der Zeichnung Markups einfügen (die allerdings nicht in der Desktopversion der DWF sichtbar sind!) und es werden zu den Blattelementen wie Ansicht und Teileliste Informationen angezeigt. Zudem lassen sich Layer ein- und ausblenden. Was fehlt ist das Messen!

image

Über die Pfeiltasten oben rechts kann zwischen der 2D Zeichnung und dem 3D Modell innerhalb der DWF gewechselt werden.

Größere DWF-Datei

Beim Laden der großen DWF Datei bringt Design Review Mobile eine Warnung bzgl. möglicher Performanceeinbußen.

image

Mit einem Klick auf “Yes” geht’s aber weiter und die DWF Datei wird auch recht zügig anzeigt und lässt sich auf gut drehen und zoomen. Von der Performance her gesehen ok!

P20120219094334

Pro

  • Performance für Mobile App ok
  • Markup Funktion in der Zeichnung
  • Layer ausblenden in der Zeichnung

Kontra

  • Dateien lassen sich nur über die Autodesk Cloud öffnen. Keine Öffnen von lokaler SD-Karte oder anderen Clouddiensten.
  • Begrenzter Funktionsumfang im Vergleich zur Desktopversion
  • Kein Messen in der Zeichnung und im 3D Modell
  • Kein Batchdownload aus der Autodesk Cloud
  • Markups lassen sich nicht in der DWF speichern und somit in der Desktopversion anzeigen.

Fazit

Für eine erste Version ist Design Review Mobile OK. Was auf alle Fälle rein muss ist das Öffnen von DWF-Dateien direkt von der SD-Karte und aus Cloudtools wie Dropbox. Zudem wäre Messen in 3D und 2D gut und die Möglichkeit Markups in der DWF zu speichern zur Anzeige auf dem Desktop.

Alternative

Wer sich mit 2D zufrieden gibt, der kann auf PDF zurück greifen, die im Repligo Reader oder ezPDF Reader angeschaut und ebenfalls mit Markups versehen werden können, die dann aber auch in der PDF gespeichert werden.

Der Repligo Reader erstellt Markups in der PDF…

P20120219095637

… die in der PDF gespeichert und dann auch in der Desktop Version sichtbar sind.

image

Links

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

War der Beitrag hilfreich oder hast du eine Ergänzung dazu?
Ist noch eine Frage offen?
Ich freue mich auf deine Rückmeldung!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Inventor FAQ Newsletter. Emailadresse: