Die Inventor FAQ wird unterstützt von:

Inventor FAQ Logo

27.08.2009

Winkelabhängigkeiten und Drehungsausrichtung [Dynamische Simulation]

In der Dynamischen Simulation in AIP werden im Standard Zusammenbau-Abhängigkeiten automatisch in Simulation-Gelenke übersetzt. Eine Ausnahme bilde hier die Winkelabhängigkeiten, für die es kein entsprechendes Gelenk gibt. Eine Winkelabhängigkeit hat nur zur Folge, das sich ein Bauteil in der Simulationsumgebung – wie in der Baugruppenumgebung auch – nicht mehr bewegen, also z.B. drehen, kann.

clip_image001

Im Bild oben sieht man eine aktive Winkelabhängigkeit (Winkel:1) in der Baugruppenumgebung. In der Simulationsumgebung sieht man, das durch den aktiven Winkel in der IAM sich das Bauteil “Cam” in der fixierten Gruppe steht, sich also nicht bewegen kann, was in diesem Simulationsbeispiel sicherlich schlecht ist.

clip_image002

Um dieses Problem zu lösen genügt es, die Winkelabhängigkeit in der IAM zu unterdrücken.

clip_image003

Nun ist das Bauteil “Cam” auch in der Simulationsumgebung ein bewegliches Bauteil.

clip_image004

Winkelausrichtung ändern

Nachdem der Winkel unterdrückt wurde, kann die Kurvenscheibe manuell gedreht werden. Nur eine präxise Winkelausrichtung ist so natürlich nicht möglich. Dafür gibt es aber eine einfache Lösung: Das entsprechende Drehgelenk im Browser doppelklicken und in das Register “Freiheitsgrad 1 (R)” wechseln. (Ein Drehgelenk hat übrigens eben nur diesen einen rotatorischen Freiheitsgrad weswegen es bei einem Drehgelenk nur ein Register für den einen Freiheitsgrad gibt.) Hier kann bei Positions ggf. die Winkellage der Kurvenscheibe geändert werden.

clip_image005

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

War der Beitrag hilfreich oder hast du eine Ergänzung dazu?
Ist noch eine Frage offen?
Ich freue mich auf deine Rückmeldung!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Inventor FAQ Newsletter. Emailadresse: