Die Inventor FAQ wird unterstützt von:

Inventor FAQ Logo

14.02.2018

Windows FileInator: Dateimanager mit Inventor-Projektanbindung und Automatismen für Inventordateien

Vor kurzem habe ich meinen Dateimanager vorgestellt. Der ist gut für das Dateihandling im Windows Arbeitsalltag. Das neue Programm, der Inventor FileInator, ist ein spezieller Dateimanager für Inventordateien im aktuellen Inventorprojekt.

image

Schlüsselfunktionen

  • Einfache Navigation in den projektspezifischen Ordnern, Vorlagen und selbst definierten Favoriten
    image
  • Navigationshistorie der besuchten Ordner um schnell wieder ein Verzeichnis zu finden.
    image
  • Spezialfunktionen für Inventordateien
    image
  • Filter für Inventordateien
    image
  • Anzeigebasis ist der Explorer, d.h. es greifen alle Funktionen, die dort auch funktionieren wie Thumbnailanzeige, iProperties-Tooltip, Kontextmenü, div. Anzeigemodi uvm.
    image
  • Einfache und schnelle Suche
    image
  • Anzeigen der Baugruppenstruktur inkl. Vorschaubilder und iProperties ohne die Baugruppe zu öffnen
    image
  • Zusatzfenster zur Anzeige der iProperties
    image
  • Automatisch Zeichnungsansichten generieren
    image

iProperties im Windows Explorer anzeigen als Tooltip (InfoTip.config)

Im Windows Explorer wird in einem Tooltip (einem gelben Kasten) die Inventordatei-iProperties angezeigt, wenn man den Mauszeiger auf eine Inventordatei "stellt".

image

Welche iProperties dort angezeigt werden ist definiert in der Datei C:\ProgramData\Autodesk\Inventor 2018\InfoTip\de-DE\InfoTip.config (ggf. die Versionsnummer (2018) durch die aktuelle Inventorversion ersetzen).

image

12.02.2018

3D Anmerkungen: Zusammenhang zwischen Norm in Bauteil/Baugruppe und den verwendeten Stilen

Basierenden auf diesen beiden Beiträgen hier eine kurze Erklärung wo die Stile definiert sind, mit denen 3D Anmerkungen (Kommentare / Annotations) dargestellt werden. Zusammenfassend lässt sich sagen. Welche Norm in der IPT/IAM verwendet wird, ist in den Dokumenteinstellungen definiert. Wie diese Norm aussieht, ist in den Stilen der Zeichnung definiert.

image

Zusammenhänge

  • In der IPT/IAM wird in Dokumenteinstellungen definiert, auf Basis welcher Norm 3D Anmerkungen dargestellt werden soll.
  • Wie diese Norm aussieht, in den Zeichnungsstilen definiert. Erkennbar sind die 3D Annotation Stile am Namenszusatz 3DA

Stil ändern

  1. Zeichnung öffnen
  2. Verwalten > Stil-Editor
  3. Oben rechts den Filter "Alle Stile" setzen
  4. Die zu ändernden Gruppe (Bemaßung, Form- und Lagetoleranz, Text,..) in der Baumstruktur links aufklappen
  5. gewünschte Norm (z.B. DIN) suchen mit den Suffix "- 3DA"

    image

  6. Stil wie gewünscht anpassen

    image

  7. Stil speichern

    image

  8. Lokal in der Zeichnung geänderten Stil in die Stilbibliothek zurück speichern

    image

  9. Stiländerung in der IPT aktualisieren (falls die IPT bereits besteht)

    image

Ergebnis

Der Bemaßungsstil der 3D Anmerkung wurden angepasst auf das Änderungsbeispiel des Stiles (8 Nachkommastellen und Einheit anzeigen).

image

07.02.2018

Inventor Addins: Berechtigung zum Laden & Blockieren setzen bei Zusatzmodulen

Beim Start lädt der Inventor Zusatzmodule, die weitere Funktionen zur Verfügung stellen. Welche Module geladen werden, findet man in unter Extras > Zusatzmodule oder im dem separaten Programm Zusatzmodulmanager.

image

Früher hat der Inventor Zusatzmodule einfach geladen, sobald man sie ihm "untergeschoben" hat (via registriert der DLL oder – die neue Methode – durch speichern der DLL inkl. Zusatzinfos z.B. unter C:\ProgramData\Autodesk\Inventor Addins (dieser Speicherort gilt dann für alle Inventor Versionen. Die Inventor Toolbox wird z.B. dort geladen und wird so mit allen Inventorversionen mit gestartet (und läuft dort auch)).

image

06.02.2018

Lust auf einen interessanten Job?

Mein Arbeitgeber sucht immer wieder motivierte Mitarbeiter. Ich bin/war 20 Jahre beim MUM (und dem "Vorgänger" Dressler) angestellt und habe dort "mein Tagwerk" vollbracht und kann MUM als Arbeitgeber wirklich nur empfehlen! Selbst nach meiner Erkrankung bekommen ich noch Unterstützung und auch sonst ist MUM ein fairer Arbeitgeber. Natürlich musst du "deine Arbeit" machen, aber das versteht sich – denke ich – von selbst. Es gibt nirgends etwas geschenkt, aber du bekommst alle Chancen und Möglichkeiten, dein Können zu entwickeln und zu zeigen.

Ein paar Eindrücke meiner (Ex-) Kollegen findest du hier.

Meine Meinung: Ich hatte immer alle Möglichkeiten, meine Arbeit frei einzuteilen und zu gestalten, was mir immer sehr wichtig war. OK, in der Zwischenzeit ist alles ein bisschen bürokratischer geworden, aber immer noch um Lichtjahre besser, als in anderen Firmen dieser Größe! Vor allem der kollegiale, freundliche Umgang unter Kollegen aber auch mit Vorgesetzten (bis hin zur oberstem Führungsebene) ist meines Erachtens ein Alleinstellungsmerkmal!

Es gibt viele Möglichkeiten für dich, zu wachsen und dabei ein führendes CAD-Systemhaus in Europa mit voranzubringen!

Viel Spaß und vielleicht sehen wir uns mal auf dem MUM Sommerfest, weil feiern können wir MUMler auch!

https://www.mum.de/Unternehmen/Jobs

Stellenangebote in Deutschland

Vertrieb/Marketing

Technik

Werkstudent, Praktika und Ausbildung

Stellenangebote in Österreich

Stellenangebote in der Schweiz

Windows: Noch ein Dateimanager / Explorer Ersatz (kostenloses Tool)

In den letzten 2 Monaten haben ich u.a. einen eigenen Dateimanager programmiert, da die vielen anderen Dateimanager, die es gibt, nicht alle meine Anforderungen erfüllt haben. Wer also (mal wieder) einen anderen Dateimanager probieren will…

image

05.02.2018

Virenscanner: Optimale Einstellungen für den Einsatz von Autodesksoftware

imageIch habe bereits einige Beiträge zum Thema "Virenscanner" geschrieben:

Bei Autodesk gibt es eine gute Übersicht, welche Ausschlüsse im Optimalfall beim Virenscanner einzustellen sind (wobei viele – vor allem in großen Firmen – da wenig Einfluss darauf haben).

Inventor

Das Minimum beim Inventoreinsatz sollte sein, die Dateiendungen IPT, IAM, IDW und DWG auszuschließen, weil das wirklich auf die Dateiperformance geht.

AutoCAD

Im Idealfall schließt ihr beim Einsatz von AutoCAD folgende Dateiendung aus: 3ds, ac$, apj, bak, ctb, cui, cuix, dcl, dst, dwf, dwg, dwl, dwl2, dwt, fbx, ipt, lin, ma, mat, max, mb, mns, mnu, pat, pgp, rfa, rft, rte, rvt, shp, shx, stb, sv$.

Wenn möglich, folgende Verzeichnisse von der Überwachung ausschließen:

  • C:\Program Files\Autodesk
  • C:\Program Files\common Files\Autodesk
  • C:\Program Files (x86)\Autodesk
  • C:\Program Files (x86)\common Files\Autodesk
  • C:\ProgramData\Flexnet
  • C:\ProgramData\Autodesk
  • C:\Users\<username>\AppData\Roaming\Autodesk
  • C:\Users\<username>\AppData\Local\Autodesk

Wenn ihr die Pfade nicht komplett ausschließen könnt, sollten u.a. diese Programm ausgeschlossen werden:

  • C:\Program Files\Autodesk\Inventor <Version>\Bin\Inventor.exe
  • C:\Program Files\Autodesk\AutoCAD <Version>\acad.exe (falls ACAD zum Einsatz kommt)
  • C:\Program Files\Common Files\Macrovision Shared\FlexNet Publisher\FNPLicensingService64.exe

Vault Server

Auf dem Vaultserver sollten folgende Einstellungen getroffen werden:

Dateiendungen u.a.

  • DWG
  • IPT
  • IAM
  • IDW
  • DWF
  • DXF
  • WDP
  • XLS
  • DOC

Prozesse

  • aspnet_wp.exe
  • Connectivity.ADMSConsole.exe
  • Connectivity.WindowsService.JobDispatch.exe

Vault Client Zugriff auf den Server

In dem Zusammenhang gab es im Inventor Forum einen Beitrag, bei dem es beim Zugriff eines Vault Clients auf den Server Probleme gab.

image

Ursache war auch hier der Virenscanner der den Zugriff zwischen Vault Client und Server behinderte. Es handelte sich um den Web-Schutz des Avast Virescanner. Also auch darauf achten, dass nicht der Clientvirenscanner die Kommunikation zwischen Client und Server stört!

Inventor FAQ Newsletter. Emailadresse: